FAQ – Wenn auf Ihrer Mobilfunkrechnung „My Doo“ steht

  • Habe ich ein Abo?

    Wenn auf Ihrer Mobilfunk-Rechnung Legion oder My Doo steht, dann haben Sie bei uns ein Abo abgeschlossen.

  • Wer ist die Legion Telekommunikation GmbH?

    Legion Telekommunikation GmbH (im nachfolgenden „Legion“ genannt) ist die Firma, die Ihnen unter Verwendung der Marke My Doo die Möglichkeit bietet, Ihr Mobilfunkgerät mit Spielen, Bildern, Videos und Klingeltönen zu personalisieren.

  • Was habe ich für ein Abo abgeschlossen?

    Wenn Sie Rechnungspositionen von Legion oder My Doo auf Ihrer Rechnung sehen, haben Sie ein Abo für Fun-Videos, Spiele, Klingeltöne und Wallpaper. Jede Woche wird der angemeldeten Mobilfunknummer ein Guthaben („Credits“) zugesprochen, die gegen Produkte von der Homepage (www.kko-mobile.de // m.mobidol.de, bitte mit dem Handy besuchen!) eingetauscht werden können. Ein Abo hat eine Laufzeit von einer Woche und verlängert sich automatisch jeweils um eine Woche. So haben Sie die Möglichkeit, immer wieder neue Produkte für Ihr Handy herunter zu laden.

  • Wie teuer ist mein Abo?

    Sie erhalten für 3,99 EUR (kko mobile) // 4,99 EUR (mobidol) pro Woche Guthaben gut geschrieben, das gegen unsere Produkte eingelöst werden kann. So haben Sie immer ein einzigartiges und cooles Smartphone wie kein anderer.

  • Was kann ich mit dem Abo machen?

    Mit einem Abo erhalten Sie jede Woche 5 „Credits“, die Sie dann auf der jeweiligen WAP Seite nutzen können. Ihnen stehen folgende Produkte zur Verfügung: Spiele, Klingeltöne, Wallpaper, Logos und Videos. Zum Download besuchen Sie bitte mit Ihrem Handy unsere WAP Seite: www.kko-mobile.de oder m.mobidol.de

  • Gab es einen Vertrag? Wie habe ich das Abo abgeschlossen?

    Über Ihr Mobilfunkgerät haben Sie Werbeeinblendungen mit z.B. dem Wortlaut: „Klingeltöne für dein Handy“, „Personalisiere Dein Handy“ gesehen. Hierauf haben Sie getippt. Es öffnet sich dann eine neue Seite auf der das Produkt aus der Werbeeinblendung gezeigt und beschrieben wird. Dort haben Sie auf dem unteren Ende der Seite einen Button, der erneut angetippt werden muss, damit es weiter geht. Es wird dann eine neue Seite geöffnet, welche die Konditionen des Abonnements angibt: „3,99 EUR pro Woche im Abo“ oder „4,99 EUR pro Woche im Abo“. Am unteren Ende der Seite befindet sich wieder ein Button mit dem Wortlaut „Kaufen“. Bis hier ist noch kein Abo abgeschlossen worden und Sie sind auch keine Verpflichtung eingegangen. Erst wenn jetzt auf den Button „Kaufen!“ getippt wird, haben Sie die Bedingungen akzeptiert und damit bestätigt, dass Sie tatsächlich dieses Produkt möchten. Durch den dreifachen Bestell-Klick-Prozess werden Zufälle und Ausrutscher ausgeschlossen.

  • Ich habe nichts unterschrieben!

    Es gelten in der EU seit über 10 Jahren Gesetze, die die elektronische Unterschrift einer physikalischen Unterschrift gleichsetzen und legalisieren. Daher bedarf es keiner „materiellen“ Vertragsunterlagen, um zu einem Vertragsabschluss (in diesem Fall: Abo) zu kommen.

  • Wer hat das Abo abgeschlossen? Denn ich war das nicht!

    Bitte vergewissern Sie sich, dass nur Sie selbst Zugang zu Ihrem Mobilfunkgerät haben. Auch im Falle, nicht selber dieses Abo abgeschlossen zu haben, ist der Besitzer des Telefons und Vertragspartner beim Netzbetreiber für jegliche Aktionen und Transaktionen, die von seinem Gerät aus ausgelöst werden, eigens verantwortlich. Durch den dreifachen Bestell-Klick- Prozess werden Zufälle und Ausrutscher ausgeschlossen. Falls Sie meinen, Ihr Kind hätte ein Abo abgeschlossen, informieren Sie sich bitte weiter unter der FAQ „Mein Kind hat das Abo abgeschlossen! „

  • Besteht ein Widerrufsrecht?

    Ein Widerrufsrecht Ihrerseits besteht gemäß § 312d Abs. 4 Nr. 7 BGB nicht, denn es handelt sich bei unserem entgeltpflichtigen Dienst um einen sogenannten telekommunikationsgestützten Dienst. Bei telekommunikationsgestützten Diensten, die beispielsweise mit Hilfe eines WAP- und/oder internetfähigen Mobilfunkgeräts abrufbar sind, ist ein Widerrufsrecht aufgrund ihres technischen Ablaufs ausgeschlossen.
    Mit diesem Ausnahmetatbestand wird dem Umstand Rechnung getragen, dass bei diesen Diensten sowohl die Erteilung eines Hinweises auf die Wertersatzpflicht als auch die Belehrung des Verbrauchers über sein Widerrufsrecht in Textform mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden ist (so der Rechtsausschuss des Bundestages in der BT- Drucksache 16/12406).
    Unser Dienst wurde im Rahmen des Anmeldevorgangs auch durch das abschließende Klicken auf den breiten 'Kaufen-Button' ausdrücklich von Ihnen veranlasst. Wir haben insoweit den technischen Ablauf, also die IP-Nummer, die genaue Uhrzeit gespeichert. Im Ergebnis ist damit festzuhalten, dass es sich vorliegend zwar um einen Fernabsatzvertrag handelt, Ihr Widerruf ist rechtlich jedoch ohne Belang, weil ein Widerrufsrecht nicht besteht.

  • Mein Kind hat das Abo abgeschlossen!

    Dies führt keineswegs dazu, dass unsere Forderung nicht besteht. Sollte Ihr minderjähriges Kind unseren Dienst über ein Mobilfunkgerät abgerufen haben, das Sie ihm zu seiner freien Verfügbarkeit überlassen haben, bedient Ihr Kind die Leistung aus Mitteln, die ihm eigens hierfür eingeräumt wurden, sozusagen in Form eines Taschengeldes. Ob insoweit Süßigkeiten, Comic-Hefte oder Handy-Applikationen bezogen werden, ist unerheblich.
    Sollte dagegen Ihr minderjähriges Kind unseren Dienst über Ihr Mobilfunkgerät abgerufen haben, ohne dass Sie darüber Kenntnis hatten, haften Sie kraft Rechtsscheins nach den Grundsätzen der Anscheinsvollmacht, weil Ihr Kind Sie insoweit rechtswirksam vertreten hat. Denn bei pflichtgemäßer Sorgfalt hätten Sie das Handeln Ihres Kindes erkennen und verhindern können. Indem Sie den Abruf unseres Dienstes durch Ihr minderjähriges Kind nicht verhinderten, handelten Sie jedenfalls fahrlässig.
    Zumindest hätten Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter eine sogenannte Drittanbietersperrung einrichten müssen, um eine von Ihnen nicht gebilligte Nutzung durch Ihr minderjähriges Kind auszuschließen. Mit einer Drittanbietersperre treffen Sie geeignete Vorkehrungen, um entsprechende, von Ihnen nicht gebilligte Nutzungen des Mobilfunkgerätes zu unterbinden, ohne dass Sie Ihrem Kind die Möglichkeiten des Umgangs mit Ihrem Mobilfunkgerät vollständig vorenthalten müssen. Eine Drittanbietersperre ist auch leicht zu bewerkstelligen, beeinträchtigt weder die Funktionalität Ihres Mobilfunkgerätes noch innerfamiliäre Beziehungen und ist Ihnen aus diesem Grunde auch ohne weiteres zumutbar.
    Ungeachtet der vertraglichen Ansprüche gegen Sie kommen im Übrigen auch Ansprüche gegen Ihr Kind aus ungerechtfertigter Bereicherung und Leistungserschleichung in Betracht. Für eine deliktische Inanspruchnahme bedarf es bekanntlich nicht der Volljährigkeit.

  • Bekomme ich mein Geld zurück?

    Natürlich sind wir sehr daran interessiert, dass unsere Dienste funktionieren und immer der beste Service erbracht wird. Wir wissen auch leider, dass es manchmal zu technischen Fehlern kommen kann. Daher haben wir ständig unsere Systeme unter Kontrolle und geben Fehlern keine Chance. Wenn der Dienst nach dem offiziellen Muster entsprechend abonniert wurde, können wir Ihnen keinerlei Beträge zurück erstatten. Falls Sie sicher gehen möchten, ob Ihr Buchungsvorgang keine Fehler enthielt, können Sie sich gerne schriftlich bei uns melden: info@mydoo-international.com oder My Doo - Heinrichstraße 24 - 40239 Düsseldorf

  • Wie kann ich nie wieder solche Angebote erhalten?

    Wenn Sie nie wieder unsere Angebote oder die anderer Anbieter nutzen möchten, gibt es die Möglichkeit, bei Ihrem Netzbetreiber sich für die so genannten „Premium-Dienste“/ „Angebote von Drittanbietern“ sperren zu lassen.
    Mit einer Drittanbietersperre treffen Sie geeignete Vorkehrungen, um entsprechende, von Ihnen nicht gebilligte Nutzungen des Mobilfunkgerätes zu unterbinden, ohne dass Sie z.B. Ihrem Kind oder anderen Nutzern die Möglichkeiten des Umgangs mit Ihrem Mobilfunkgerät vollständig vorenthalten müssen. Eine Drittanbietersperre ist auch leicht zu bewerkstelligen und beeinträchtigt nicht die Funktionalität Ihres Mobilfunkgerätes und ist Ihnen aus diesem Grunde auch ohne weiteres zumutbar.
    Rufen Sie dazu bitte bei der zuständigen Hotline Ihres Netzbetreibers an. Nur dort kann Ihnen diesbezüglich weiter geholfen werden.

  • Habe ich eine Bestätigung erhalten?

    Eine Abo-Bestätigung erfolgt bei uns online im WAP direkt nach Abschluss des Abonnements. Die meisten Anbieter versenden zusätzlich direkt nach Abschluss des Abonnements eine SMS zur Kenntnisnahme des Vertragsabschlusses.

  • Wie kann ich kündigen?

    Es gibt mehrere Wege, das Abo zu kündigen:
    - Über das Kontaktformulare dieser Website www.mydoo-international.com
    - Per Telefon: 0800-4001998
    - Per Handy auf www.kko-mobile.de oder m.mobidol.de im Menüpunkt « Mein Konto »
    - Per mail: info@mydoo-international.com
    - Per Post an:
    My Doo
    - Kundenbetreuung -
    Heinrichstraße 24
    40239 Düsseldorf

  • Wie erhalte ich eine Kündigungsbestätigung?

    Wir können nur auf direkte Anfrage eine Kündigungsbestätigung per eMail senden. Hier auf: www.mydoo-international.com können Sie selbst über das Kontaktformular Ihr Abo kündigen und dabei dann auch die Bestätigung erhalten. Eine Bestätigung per SMS findet nicht statt.

  • Wieso steht auf der Rechnung: Ericsson IPX AB (Rückfragen - Tel.: 01805342022 / E-Mail: de.customerservice@ipx.com)“?

    Die Firma Ericsson IPX AB ist der technische Dienstleister von Legion. So ist es der Legion möglich, alle Produkte für Ihr Handy auf der WAP-Seite entsprechend anzubieten. Legion rechnet über die Ericsson IPX AB gegenüber den Netzbetreibern ab und erschien deshalb auf Ihrer Rechnung. Wenn Ihr Abo schon längere Zeit besteht, wird dieser Name noch auf Ihren alten Rechnungen (bis Oktober 2010) ausgewiesen.
    Auch viele andere Anbieter rechnen über Ericsson IPX AB als Dienstleister ab. Allein der Name auf Ihrer Rechnung weist NICHT zwangsläufig darauf hin, daß Sie ein Abo bei Legion abgeschlossen haben! Seit Oktober 2010 (!) weisen wir NICHT mehr unseren Dienstleister auf Ihrer Telefonrechnung aus, sondern unseren eigenen Namen! Finden Sie einen Posten von Ericsson IPX AB auf einer Mobilfunkrechnung, die Ihnen nach Oktober 2010 (!) zugestellt wurde, so kontaktieren Sie bitte nicht Legion, sondern direkt Ericsson IPX AB, da Sie dann eine Dienstleistung eines anderen Drittanbieters und nicht Legion genutzt haben!

  • Wieso steht auf der Rechnung: Cellfish Media SAS?

    Legion gehört zur Firmengruppe der Cellfish Media Europe. Wenn Ihr Abo schon längere Zeit besteht, wird dieser Name noch auf Ihren Rechnungen bis Mitte 2011 ausgewiesen.

  • Fr was steht KKO und Mobidol?

    „KKO Mobile“ und „Mobidol“ sind Services, die von Legion unter Verwendung der Marke My Doo angeboten werden und Abos im Mobile Entertainment vertreiben. Es sind Namen, die bestimmte Produkte vereinen.

  • Wer ist die Cellfishmedia?

    Cellfish Media ist eine Unternehmensgruppe mit Sitz der Holding in New York und Tochterunternehmen desselben Namens in Kanada und Frankreich. Die Hauptgesellschafter von Cellfish Media sind Lagardère in Frankreich und Trio Capital in Kanada. Cellfish Media France ist mit 25% Marktanteil der Marktführer im Bereich Premium Mobile Content und Services und hat damit begonnen, seine Aktivitäten im mobilen Bereich auf verschiedene europäische Länder, wie Deutschland, Großbritannien und Spanien auszudehnen. Weitere europäische Länder sind in der Planung.

  • Mit welchem Handy kann ich das Angebot nutzen?

    Mit allen WAP- / internetfähigen Mobilfunkgeräten außer Blackberry ist die Nutzung unseres Dienstes möglich. Nicht alle Produkte stehen für alle mobilen Betriebssysteme zur Verfügung – z.B. in der Kategorie „Games“ werden bestimmte Spiele als Download nur für Android-Nutzer angeboten.

  • Wie funktioniert das mit einem iPhone?

    Die Installation der Produkte auf dem iPhone funktioniert nur über den Umweg iTunes:

    1. Die Email mit dem Link zum Download auf deinem PC/ MAC öffnen.
    2. Download link anklicken und den Download starten.
    3. Speicherort auswählen und auf OK klicken.
    4. iPhone über den Rechner mit iTunes verbinden
    5. Die gespeicherten Dateien ziehen Sie dann in iTunes rein
    6. Im linken Menü klickst Sie nun auf Klingeltöne und schauen nach, ob die Klingeltöne rechts in der Auflistung gezeigt werden
    7. Nun tippen Sie bitte auf iPhone und klicken auf den Klingelton-Tab oben. Und dann synchronisieren
    8. Nun haben Sie die Dateien auf dem iPhone und können sie über Einstellungen –> Töne zuweisen
  • Ich habe die Mail mit dem Produkt nicht bekommen!

    Es kann sein, daß die Mail in Ihrem SPAM Ordner gelandet ist! Wenn Sie kein iPhone besitzen, können Sie unsere Produkte direkt downloaden.

  • Kann ich meine Produkte nach der Kündigung behalten?

    Klar! Nach der Kündigung Ihres Abos bleiben alle downloadeten Produkte auf Ihrem Handy gespeichert (bzw. in iTunes gesichert).

  • Unter „Mein Konto“ wird kein Abo angezeigt!

    Wenn Sie überprüfen möchten, ob ein Abo bei uns besteht, achten Sie bitte unbedingt darauf, mit dem Mobilfunknetz und nicht im W-Lan / WiFi auf unsere WAP Seite www.kko-mobile.de zu surfen. Bitte deaktivieren Sie UNBEDINGT WiFi auf Ihrem Mobilfunkgerät. Besuchen Sie unsere Seite über WiFi / W-Lan, können Sie nicht als Kunde erkannt werden, da Ihre Mobilfunknummer nicht übermittelt wird. Ihr Kundenstatus kann daher nicht angezeigt werden. Bitte beachten Sie, daß alle unsere Services NUR im Mobilfunknetz aufgerufen werden können!